Verschiedene Glaubensrichtung? Wir sind doch alle gleich

8:54 vorm.




Ich grüße euch herzlich meine Lieben,
eines der meist diskutierten und wahrscheinlich ältesten Themen der Welt, Religion. Schon immer habe ich mich für die verschiedenen Religionen auf unserer wunderbaren Welt interessiert, meist lag die Interesse für mich am Buddhismus am höchsten. Ich weiß nicht warum, aber der Mensch steht im Zentrum des Glaubens, nicht die Religion, oder aber ich finde einfach nur die orange gekleideten Mönche so interessant? Kein Plan, es fasziniert mich. Doch darüber schreibe ich das nächste mal, denn wir werden zehn Tage lang in einem buddhistischen Kloster leben, dass wird klasse. Doch es geht ja hier um das wunderschöne Land Malaysia. Ich glaube ich war noch nie in solch einem Land wo so viele verschiedene Kulturen und Religionen zusammenleben. Buddhisten, Hinduisten, Christen bis hin zu Muslimen. Neben einer Kirche befindet sich eine Moschee oder ein Tempel, alles in einer Straße, wie wunderbar oder nicht? Religionen sind eines der interessantesten Themen die es gibt (zumindest so für mich), jeder glaubt an einen anderen Gott, doch am Ende ist es doch irgendwie das selbe? Oder wie seht Ihr das? Religion bringt Menschen zusammen, es gibt Ihnen Halt, Hoffnung und Kraft, vielleicht auch Geborgenheit das Ihnen im Leben fehlt. Leider bringt es Menschen aber auch außeinander, so bekommen wir es zumindest überall gezeigt, obwohl ich finde das dies nichts mit Religion zu tun hat, sondern an dem Menschen selber.
Es ist wunderbar beim Reisen all die verschiedenen Glaubensrichtungen kennen zu lernen und nicht vom alten Religionslehrer Herr Schmitt die fünf Säulen des Islams auswendig zu lernen.
Wie seht Ihr das? Interessiert euch Religion? Ich grüße und umarme euch, Laura.

You Might Also Like

22 Comments

  1. Das sind wahre Worte! Religion ist eine Sache die verbindet. Ich meine es gibt eine "Person" die alle zum gleichen führt; Zeit miteinander zu verbringen und sich austauschen, oder auch vieles mehr.
    Aber der Mensch kann so vieles kaputt machen und es auf die Religion schieben :)
    Ich wünsche dir eine besinnliche Zeit im Kloster ;)

    Übrigens gefällt mir das Tattoo sehr!
    Liebe Grüße, magdaeva von https://lifestylemeetsmagdaeva.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Ein toller Text und jetzt muss ich erstmal darüber nachdenken. Die Bilder sind ja auch wieder toll :-*

    AntwortenLöschen
  3. Religionen sind die Fußfesseln der Menschheit, wie ich finde. Auch der Buddhismus. Leider. Sie sind Gebrauchsanweisungen und ich mag keine Gebrauchsanweisungen. Aber ich verstehe, was Du meinst! Und es ist bestimmt ein ganz tolles Erlebnis, 10 Tage im Kloster sein zu dürfen. In Malaysia war ich schon, leider nur in Georgetown und den Cameron Highlands, aber auch ich fand es super, wie viele verschiedene Kulturen dort zusammenleben. Und vor allem friedlich. Wow, ich beneide Dich ein bisschen um diese tolle Reise auf unbestimmte Zeit und schaue jetzt öfter mal rein... sehr spannend! Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Bilder! Es ist ja wirklich interessant, dass du dich für den Buddhismus interessierst :) Diese Religion unterscheidet sich wirklich von den anderen Religionen, da hast du Recht. Oft gibt es ja echt Überschneidungen von den Ansätzen in einigen Religionen. Die Zeit im Kloster wird bestimmt sehr spannend werden. Ich freue mich schon auf deinen Bericht darüber :). Ich bin gegenüber Religionen auch relativ tolerant, solange sie nicht radikal ausgeübt werden und keine Menschen in ihrer Freiheit einschränken. Das heißt, dass Religionen einen definitiv zusammenbringen, aber auch trennen können. Ich finde es so traurig, dass immer noch wegen Religionen Kriege herrschen. Jeder sollte doch das machen, was er will...
    LG

    AntwortenLöschen
  5. Wunderbare Bilder mit einem schönen Auge für das Detail. Finde ich klasse!

    AntwortenLöschen
  6. Ich gebe dir da echt Recht !
    & ich bin schon gespannt auf eure Eindrücke von dem buddhistischen Kloster !!

    ( ich liebe deinen Blog einfach, jedes mal werde ich so neidisch, Laura:D )

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Laura,
    der Kerngedanke von Religion ist meiner Meinung nach, dass man sich selbst zu schätzen/ zu lieben lernt und dann erst erst andere Menschen lieben kann. Malaysia stelle ich mir auch sehr spannend und vielfältig vor.
    Liebe Grüße
    Nancy

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe gerade deinen Blog entdeckt und bin richtig begeistert! So So schöne Bilder, dein Design und vor allem deine Texte sind unglaublich!
    Aller liebste Grüße
    Annika
    www.goldenyears.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  9. Hey meine Liebe,
    Das klingt wirklich super =) Ich würde das auch gerne machen, aber dafür fehlt mir komplett das nötige Kleingeld :D Derzeit bin ich froh wenn ich jeden Monat gerade so rumkomme und nicht Privat-Insolvenz einreichen muss *lach*.
    Ich liebe die Nature One einfach, sie gehört seit 2009 einfach dazu =) Das Feuerwerk war auch wirklich mega. Ich war ja dieses Jahr schon auf der MayDay, eventuell gehe ich noch auf die Syndicate, ansonsten habe ich leider nicht so viel Geld für sowas über :D Mehr als 3 im Jahr gehen nicht.
    Sehr cool, klingt nach einem tollen Abenteuer =)

    Ein paar super schöne Bilder mal wieder, da bekommt man wieder sofort Lust darauf ebenfalls einfach so rum zu reisen.
    Ich habe ja so gar keinen religiösen Glauben, ich glaube an mich selbst und ich denke das is auch schon viel Wert :D Aber du hast Recht, am Ende glaubt jeder irgendwie an den selben Gott, nur heißt er eben immer anders.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Religionen finde ich auch unglaublich spannend. Genau die von dir genannten Aspekte finde ich auch so interessant an diesem Thema. Kürzlich habe ich den Appell des Dalai Lama an die Welt gelesen. Ethik sei wichtiger als Religion. Eine Aussage von einem Religionsführer, die man so nicht erwarten würde. Ich freue mich schon auf deinem Beitrag nach den 10 Tagen im buddhistischen Kloster. Viel Spaß und bis dann,
    Anneke ♥

    AntwortenLöschen
  11. Unglaublich! Ich beneide dich schon ein wenig!
    Du hast einen ganz tollen blog, und ich hoffe du hast eine ganz wundervolle Zeit.

    AntwortenLöschen
  12. Religion ist wirklich ein großes Thema . Es muss etwas ganz besonderes sein, das Ganze einmal live zu erleben und nicht nur alles theoretisch vor Augen zu haben (also so, wie man es damals in der Schule gelernt hat).
    So etwas auf seinen Reisen kennen zu lernen ist auf jeden Fall beeindruckend.

    Liebe Grüße
    Kathleen von www.kathleensdream.de

    AntwortenLöschen
  13. Das sind wirklich super schöne Bilder liebes! Und du hast recht. Wir sind alle Brüder und Schwestern ganz gleich ob wir nun Gott oder Allah sagen!

    Ich hoffe ihr habt eine tolle Zeit! :) <3

    AntwortenLöschen
  14. Das sind wirklich sehr eindrucksvolle Bilder! Gefallen mir sehr gut! Weiterhin eine gute und interessante Zeit wünsche ich Euch

    AntwortenLöschen
  15. Deine Fotos sind so atemberaubend schön, da bekommt man glatt Fernweh... Ich sehe Religion so: Solange sie den Menschen Kraft und Liebe gibt, ist es mir egal an was sie glauben. Ich bin selbst Atheistin und meine beste Freundin Muslima, und wir kommen fantastisch miteinander aus.

    AntwortenLöschen
  16. Sehr schöner Post mit vielen tollen Eindrücken!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  17. Was für eine wahre Überschrift!
    Leider denken immer noch viele Menschen anders...
    Gerade seit meine Schwester mit einem Iraner zusammen ist, habe ich noch mal gemerkt wie verbohrt und engstirnig viele Menschen noch immer sind. Wirklich traurig, dass so viel ein der heutigen Zeit immer noch nicht weltoffen sind.

    Gerade das Foto von den sanften Hügeln finde ich total schön... :)

    http://www.blog.christinepolz.com

    AntwortenLöschen
  18. Wirklich sehr sehr schön geschrieben! Danke für die tollen Eindrücke und du hast natürlich absolut recht - wir sind alle gleich!

    Liebste Grüße,
    Nadine
    www.Lyvzblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  19. Ich finde es klasse, 10 Tage in einem solchen Kloster zu verbringen! Und was die Religion anbelangt sehe ich es praktisch wie Du. Wünsch Dir eine tolle Zeit dort und danke für die mega Fotos!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  20. Ich finde Religion auch ein unglaublich spannendes Thema. Leider Gottes (im wahrsten Sinne des Wortes) bekriegen sich so viele Menschen auf Grund ihrer verschiedenen Glaubensrichtungen, was ich absolut irre finde, das hat wie du schreibst eben überhaupt nichts mehr mit Religion an sich zu tun. Damit tun diese Menschen nämlich genau das Gegenteil von dem, was sie vielleicht meinen zu tun, nämlich werfen sie damit ein unglaublich schlechtes Bild auf ihre Religion. Das finde ich sehr sehr schade und es macht mich wütend.
    Wieso denn nicht jedem die Freiheit geben, an das zu glauben was er möchte, oder auch an gar nichts zu glauben? Schön wäre es, wenn es überall so wäre wie in Malaysia.
    In einem Kloster würde ich auch liebend gern mal Zeit verbringen, das wird eine tolle Erfahrung werden!
    Liebe Grüße an euch,
    https://soulstories-amandalea.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  21. Religion ist so ein spannendes Thema!
    ich bin fände es super interessant, wenn du von deiner Zeit im KLoster berichtest! Ich denke Religion ist ein stück weit auch das was der Mensch selbst daraus macht oder darin sieht. Ich z.B bin mit religion groß geworden, ich bin kein Wöchentlicher Kirchgänger, allerdings ist sie da und das finde ich eigentlich ganz schön. :)

    liebe Grüße,
    Nathalie

    AntwortenLöschen
  22. Solch wahren Worte! Ich finde die verschiedenen Religionen auch mega interessant und habe deswegen das Buch Life of Pi so gern gemocht, weil der Protagonist Pi sich auch nicht entscheiden kann ob er Hindu, Christ oder Muslime sein will. Aber im Endeffekt ist es doch egal und alles recht ähnlich. Der Buddhismus fasziniert mich von allen Religionen übrigens auch am meisten :) aus dem gleichen Grund wie dich! <3

    AntwortenLöschen

Popular Posts

Flickr Images