Mehr Liebe und Achtsamkeit im Leben

3:29 vorm.


Mit Gänsehaut und voll mit positiver Energie schreibe ich nun dieses Blogeintrag, mein ganzer Körper kribbelt.
Habt Ihr schon mal diese Power beim Fotografieren gehabt, nicht mehr aufhören zu können den Auslöserknopf zu drücken, weil alles herum um euch so schön ist? Menschen die aus dem Herzen lachen, sich umarmen oder aber auch zusammen weinen und sich austauschen. Ja, so ging es mir nun hier in den 8 Tagen in dieser Community, ich kam gar nicht hinter her mit dem Fotografieren. "Mindful-Project" heißt diese wundervolle Lebensarbeit eines Paares aus Deutschland ( Ja Laura, es sind dann wohl doch nicht alle Deutschen so versteift wie du denkst) - Achtsamkeit, Meditation, Yoga und einfaches Leben wird hier gelebt und gelernt, doch ich habe viel mehr gelernt als nur meine Meditationsfähigkeiten zu verbessern und mein Essen mit geschlossenen Augen zu verspeißen, mehr Liebe für uns Mitmenschen. Gelernt sich richtig zu umarmen, auszuatmen und die Anwesenheit des anderen zu genießen. Auch  die Stille zu genießen und nur mit mir selbst zu sein, da wir morgens bis mittags geschwiegen haben, da wir uns ständig im Leben austauschen, mit unseren Mitmenschen, sozialen Netzwerken und und und. Frühs um 5;30 Uhr ging es los, Yoga und Meditation, danach wurde meist das Zuhause aufgeräumt und Frühstück gemacht, welches dann mit geschlossenen Augen genossen wurde. Danach wurde das Schweigen durch Umarmungen gebrochen oder aber wenn jemand die Familie verlässt einen Abschiedskreis gebildet. Doch nicht das es nur so aussieht als würde man sein Essen beschwören und sich über Energie zwischen Menschen unterhalten, fünf Stunden am Tag haben wir gearbeitet, viel über Permaculture gelernt, den Garten aufgebessert (ein wundervoller Ausdruck für Unkraut jähten), Backsteine aus Lehm und Erde selbst gemacht für das zukünftige Haus aus Natur Materialien. Nach der harten Arbeit wird natürlich geschlemmt, für uns Veggie Würstchen ein absoluter Traum! In der freien Zeit gab es meist kleine Programme wie Acro Yoga, Massage oder aber auch einfach nur du und dein Buch und die Hängematte. Gegen Abend haben wir einen Sitzkreis gebildet um sich näher kennen zu lernen, über tiefgründige Fragen philosophiert und um seine positiven Erfahrungen vom Tag zu teilen, meist erinnern wir uns gerne nur an die negativen Situationen des Tages. Und am Ende des Tages gab es noch eine kleine "Unterrichts-Stunde-fürs-Leben", so nenne ich das mal, Buddhismus, Ausdruckstanz über all diese wunderbaren Dinge wurden wir gelehrt.

  An unseren letzten Tagen haben wir in einem Buddhistischen Kloster übernachtet. Eine Zeremonie mit erlebt und die Liebe der Thais kennen lernen dürfen. In meinem letzten Blogeintrag schrieb ich über meine Interesse des Buddhismus, schon seit ich 13 bin zieht mich mein Gefühl mich dorthin und als ich all die wunderschönen Mönche singen gehört habe, sind mir die Tränen gekommen, dass es genau das ist wie ich leben möchte. Damit meine ich nicht mir eine Glatze zu rasieren und mir ein orangenes Tuch über zu werfen, auch wenn ich dies mal nicht ausschließen und sicher keinen wundern würde. Einfach mit mehr Achtsamkeit durchs Leben gehen Und wer weiß vielleicht werde ich eines Tages mit Glatze durch die Straßen stolzieren. Wer Interesse an diesen Projekt hat, schaut einfach mal bei Ihrer Seite vorbei, Ihr werdet es sicher nicht bereuen. Doch jetzt geht es ans packen, denn ich werde einen Monat alleine nach Indien reisen, um dort eine Ausbildung als Yoga Lehrerin zu machen.
Geht Ihr Achtsam durchs Leben? Wenn ja in welcher Situation besonders?

And remember "The more you know, the less you know"

You Might Also Like

24 Comments

  1. Ach, was für ein wahnsinnig schöner Post, Laura! Die Bilder vermitteln so eine Wärme und Freude :)

    Viele liebe Grüße, Julia ☾ | www.serendipityblog.de

    AntwortenLöschen
  2. Das sind wirklich ganz tolle Eindrücke! Ich denke, die meisten bei uns hier gehen mit relativ wenig Achtsamkeit durchs Leben, leider.
    Viele Grüße und weiterhin eine gute Zeit

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Laura,
    ich gehe schon mit Achtsamkeit durchs Leben. Im Garten fällt mir fast jede blühende Pflanze auf. "Den Garten aufbessern" habe ich auch noch nicht gehört. Viel Spaß in Indien!
    Liebe Grüße
    Nancy

    AntwortenLöschen
  4. Danke für dein liebes Kommentar ! :)
    Dieses Jahr wollte ich anfangen medizinisches Informationsmanagement ( als kreativ würde ich das nicht beschreiben, haha) zu studieren, was leider nicht geklappt hat. Vielleicht habe ich nächstes Jahr mehr Glück.
    Dein Blog gefällt mir richtig gut und ich finde ihn vor allen Dingen echt interessant. Ich weiß nicht, wie lange ich schon davon träume einfach meine Sachen zu packen und loszureisen. Deswegen hast du ab jetzt einen Leser mehr und ich wünsche dir noch viel Spaß in Indien :)

    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  5. Danke für einen wieder mal wunderbar inspirierenden Post :) Diese Fotos übermitteln so viele Emotionen von interessaten Menschen, zumindestens sehen sie so aus :) Du hast wirklich einige faszinierende Momente festgehalten, wodurch man sich so fühlt, als ob man teilweise dabei gewesen wäre. Es ist unglaulich, wie glücklich und gelassen diese Menschen aussehen, so möchte sich wahrscheinlich jeder Mensch fühlen. Leider sind in unserer Gesellschaft viele Menschen nicht so gelassen und achtsam, weil man sich ständig vergleicht und im Dauerstress steht. Hier geht es ja leider viel um Leistung und Geld, wodurch viele Menschen kaputt gehen und sich oft nicht mehr auf die schönen Dinge im Leben konzentrieren. Zum Glück zeigst du uns aber, wie man glücklich werden kann. LG http://meingedankenspielblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Wow,ich finde es so toll was du für positive Erfahrungen machen konntest ! Das muss wirklich eine tolle Zeit gewesen sein !

    Ganz liebe Grüße - Marlena von http://sparklingmind.de/

    AntwortenLöschen
  7. Das ist so so schön und inspirierend. Ich war auch in Thailand, habe aber erst in Bali bei meiner Backpacking Tour mit Mindfullness und Yoga angefangen. Ich möchte da auch gerne hin wo du warst, habe die ganze Zeit gelächelt beim durchlesen deiner Story.
    Much Love,
    Mai xox

    AntwortenLöschen
  8. Hallo meine Liebe!

    Das sind wirklich schöne und auch total interessante Eindrücke die du da mit uns teilst! :-) Und die Bilder sind wirklich toll geworden!

    Liebe Grüße und dir ein schönes Wochenende!
    Anna :-)
    https://wwwannablogde.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  9. Wow die Erfahrung muss wirklich unglaublich gewesen sein ! Ich finde das so klasse was du machst. Freut mich immer wieder bei dir vorbeizuschauen :)

    Liebe Grüße
    Measlychocolate by Patty
    Measlychocolate now also on Facebook

    AntwortenLöschen
  10. dein blog ist wirklich wunderschön.... behalte diese Energie .. :)

    ♥Ich habe eine neues Gewinnspiel und du bist eingeladen !♥

    GIVEAWAY - INK

    Check out my Instagram ,Bloglovin

    Stay Gold

    AntwortenLöschen
  11. Die Bilder sind so harmonisch, wunderschön!
    Das hört sich nach einer echt tollen Erfahrung an, ich wünsche dir ganz viel Freude in Indien:)
    Ich versuche immer mal wieder Situationen achtsamer wahrzunehmen, einen Spaziergang durch die Natur ohne Musik,, Handy etc oder ein einfaches essen mal völlig ohne Ablenkung zu genießen.
    Liebe Grüße an dich,
    https://soulstories-amandalea.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  12. Wie inspirierend! Ich möchte diese Lebensweise selber so gerne besser kennenlernen :) Achtsamkeit ist mir selber auch total wichtig und ich versuche es so oft wie möglich zu sein. Und wenn es mal unachtsame Tage gibt die einfach anders laufen setze ich mich da nicht mehr unter Druck :)
    Alles Liebe und eine schöne Woche dir!!
    Lea von http://leachristind.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  13. Danke für das Liebe Kommentar!
    Dein Blog ist wirklich wundervoll. :-)

    AntwortenLöschen
  14. Es ist ein sehr dünnes Buch, das überwiegend aus einem Interview besteht. "Der Appell des Dalai Lama an die Welt: Ethik ist wichtiger als Religion" heißt es. Ich fand den Ansatz, gerade von einem Religionsführer, sehr spannend.

    Deine Erlebnisse klingen einfach unglaublich schön. So etwas zu erleben stelle ich mir einfach unglaublich vor und auch schwer zu beschreiben. Ich bin schon gespannt, was du dann in Indien erlebst.

    Liebe Grüße aus dem Vorlesungssaal in Münster
    Anneke ♥

    AntwortenLöschen
  15. Schöne Eindrücke :)
    Hört sich nach einer tollen Erfahrung an.
    Liebe Grüße,
    alina von http://alinapunkt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  16. Oh wow, was für ein toller Beitrag liebe Laura! Ich finde den Buddhismus sehr interessant, in der Nähe meiner Heimat gibt es ein buddhistisches Zentrum, wir sind früher oft dort gewesen. :)

    Hab' noch eine tolle Reise!

    AntwortenLöschen
  17. Deine Power spürt man gleich durch diesen Post! Danke fürs Teilen - einfach wunderbar <3
    xx Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  18. so ein toller post (:
    ich finde deine posts unglaublich interessant und inspirierend!
    ganz liebe grüße♥

    http://laraloretta.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  19. Wow, ich freue mich sehr für dich, dass du so viel Herzlichkeit begegnet bist - das spürt man auch an den tollen Bildern :) Und ich wünsche dir noch viel Spaß auf deiner Reise nach Indien!

    Übrigens vielen Dank für deinen Kommentar - habe dir auf meinem Blog geantwortet :)

    Liebe Grüße ♡
    Hang

    http://hang-tmlss.de

    AntwortenLöschen
  20. oh wie wundervoll <3 ich möchte bitte sofort dahin. hab mir die seite gespeichert und werde nächstes jahr sowieso eine auszeit nehmen um länger zu reisen und nach thailand wollte ich sowieso nochmal. danke danke danke für diesen tollen inspirienden beitrag <3 bin gespannt was du von Indien berichten wirst!

    AntwortenLöschen
  21. wow da steckt so viel Gefühl und Wärme in den Fotos und auch in dem was du schreibst! ich finde es unglaublich spannend, dass ihr das mal erleben durftet!
    Ich denke ein bisschen mehr Achtsamkeit im Leben ist wichtig.

    xx
    Nathalie

    AntwortenLöschen
  22. So schöne Eindrücke und der Posttitel sollte für so viele Menschen wie möglich eine Art Lebensmotto werden.
    Einen Tempel würde ich wahnsinnig gerne mal besuchen, allgemein finde ich sowohl den Buddhismus, als auch Religionen allgemein, nämlich sehr interessant und würde das gerne quasi hautnah erleben :)
    Liebst, Lea.

    AntwortenLöschen
  23. Was für ein schöner Blogeintrag! Ja, solche Stunden, in denen man sich bewusst macht, wie schön das Leben eigentlich ist, sind so unglaublich wertvoll. Freut mich, dass du diese Erfahrungen machen konntest, das ist sicher prägend für die eigene Persönlichkeit.

    Danke für deinen lieben Kommentar, ja, das ist meine Naturhaarfarbe. :)

    Alles Liebe,
    Lisa http://lizinview.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  24. Schöner Post und richtig tolle Bilder!
    https://alxsrl.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Popular Posts

Flickr Images