Canada

7:46 vorm.


Montreal
Nun sind es jetzt schon 7 Tage vergangen, die Zeit geht super schnell vorbei. Der Abschied unserer Familie war wohl das schlimmste. Ein neuer Schritt ins Leben beginnt und ich hoffe die beste Zeit unseres Lebens. Der Flug war super entspannt, wie man es von mir nicht anders kennt habe ich fast durch geschlafen, außer als es Essen gab :P. Simon trank Kanadisches Bier und ich durchgehend Tomatensaft, nach dem 4. wurde mir es auch etwas schlecht. Angekommen in Montreal, kämpften wir uns mit dem Bus und der U-Bahn zu unserem Hostel, man spürte schon gleich die Hilfsbereitschaft der Kanadier. Unser Hostel war super, die erste Nacht gönnten wir uns ein Zweit-Bettzimmer und die anderen Tage ein Schlafsaal für  umgerechnet 11€ die Nacht. Die Tage verbrachten wir damit, auf den Mont royal zu wandern, mit einem super netten Mädchen (Fritzi, liebe Grüße an dich unsere liebe), das Nationalgericht zuprobieren, Kunstmuseen zu besuchen und uns die Stadt anzusehen. Die Leute im Hostel waren super cool und stehts bereit uns weiter zu helfen, Facebook Namen wurden natürlich sofort ausgetauscht. 
 Der Ausblick unseres Hostels, super gemütlich.
Es gibt so tolle Straßen Kunst in Montreal, richtig schön.
  Das Nationalgericht"Poutine"- Pommes mit Bratensoße und Käse, man hat schon besseres gegessen :P
Der Sonnenuntergang von Montreal.
China Town - Montreal.
   
Toronto
In Toronto haben wir unsere Erste Erfahrung mit Couchsurfing gemacht. Wir wurden super aufgenommen, eine Männer-Wg. Abhishek zeigte uns tolle Bars, Restaurant und teilte uns seine Insidertipps der Stadt mit. Wir kochten viel gemeinsam und tranken jeden Tag Kanadisches Bier (probiert es, es ist super lecker). Die Tage schauten wir uns die Stadt an, was Touris halt so tun.

In Toronto sind leider nicht ganz so viele Bilder entstanden.
 Ein kanadisches Frühstück, den Luxus haben wir uns mal gegönnt.
 Unsere erste Erfahrung mit Couchsurfing.  Sein Name ist Abhishek, ein sehr toller Mensch. :)
In Toronto gibt es super schöne kleine Kaffees, viele nehmen Ihren Laptop mit, bestellen sich ein Käffchen und arbeiten dort. Es ist so super gemütlich, da macht die Arbeit doch gleich noch mehr Spaß. Ich würde es nicht anders machen.
Ach wir haben uns noch ein Tattoo stechen lassen, ein Zitat aus meinem lieblingsbuch "Into the wild"
 Niagarafälle

Wir sind Nachts in "Niagara falls" angekommen, wir konnten es kaum abwarten und spazierten los. Wir haben das Glück das wir nicht in der "richtigen-Saison" dort sind, denn es war keine Menschenseele weit und breit zu sehen, auch unser Hostel das normal umgerechnet 60€ kostet haben wir für 13€ bekommen. Wie mächtig und wunderschön die Natur doch sein kann.
Sowas wunderbare hat man selten gesehen..


You Might Also Like

5 Comments

  1. Oh sieht das wunderschön aus! Wünsche euch eine tolle Zeit!

    AntwortenLöschen
  2. �������� supi, wünschen euch noch eine ganz tolle Zeit - ich hab dich ganz doll lieb ���� ganz liebe Grüße Tantchen und Grotti

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Bilder Euch weiter hin viel Spaß
    Von Sophie Oetzel ☺😄

    AntwortenLöschen
  4. Wow wie schön! Und das Tattoo ich liebe es! Mag den Film Into the wild auch total gern und hab das zitat sofort erkannt :D

    Danke auch für deinen lieben Kommentar <3 ich wünsche dir und deinem Freund alles gute auf eurer Weltreise, tolle Erfahrungen und ganz viel Spaß! Ich werde sie definitiv verfolgen!

    Fühl dich zurück gedrückt :)

    Jasmin

    AntwortenLöschen
  5. AHhh! Das klingt super spannend!
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen

Popular Posts

Flickr Images